Mittwoch, 2. Februar 2011

Kaffeetasse. Bis zum Schluss.

So sieht es aus wenn das Material optimal bis zum maximalen Verschleiß ausgenutzt wird. Letzte Woche haben wir nachdem wir das Fahrzeug dazu noch in die Werkstatt gefahren haben einen Serienmotor zerlegt. Man muss sagen das der Motor sogar noch recht normal geklungen hat.











































Ebenfalls in der letzten Woche hatten wir noch diesen Pleuellagerschaden zu reparieren. Die Kurbelwelle ist genau wie die Pleuel leider nicht mehr zu gebrauchen. Da wir glücklicherweise alle Teile für die Reparatur da hatten, ist das Auto wieder unterwegs.

Kommentare:

Thorsten hat gesagt…

Also flach kenne ich ja. Aber nach innen gerundet??? Respekt!

Beetle Factory hat gesagt…

Das haben wir öfter bei Serienmotoren die viel gelaufen haben. Dieser war aber schon extrem.